Lanzarote 2021 – Endlich Urlaub!

Nach einer gefühlten Ewigkeit gibt es wieder mal ein Update von mir, da wir endlich mal wieder in den Urlaub verreisen konnten. Das letzte Mal waren wir vor zwei Jahren auf Fuerteventura, danach war bis auf einen einwöchigen Abstecher nach Dänemark ja Ebbe mit Verreisen angesagt. Der blöde Virus hat viel vermasselt und angesichts der Entwicklung in Deutschland bin ich froh, jetzt erst einmal hier etwas Ruhe und Erholung zu finden.

Diesmal sind wir nicht wie in den letzten Jahren in einem All-Inklusive Hotel, sondern haben das Haus mit Pool direkt bei AirBnB gebucht, die Flüge bei EasyJet und auch den Mietwagen separat gebucht. Ist zwar etwas mehr Aufwand, dafür haben wir mehr Flexibilität.

Der Flug

Die Flugbuchung erfolgte direkt über die Homepage von EasyJet. Hierbei muss man beachten, dass solche Dinge wie Gepäck oder die Sitzplatzreservierung separat hinzugefügt werden müssen. Ist zwar etwas mehr Arbeit und treibt den Preis in die Höhe, ist aber immer noch billiger als bei Eurowings, die übrigens zur gleichen Zeit wie unser Flug gestartet sind.

Für mich war es das erste Mal Fliegen vom BER. Mein letzter Flug landete noch im März 2020 im inzwischen geschlossenen Tegel. Da der Abflug um 7:15 erfolgen sollte und es in den vergangenen Wochen einige Probleme bei der Abfertigung gab, wollten wir zeitig genug da sein. Deswegen war die Nacht sehr kurz und um kurz vor halb Fünf war das Taxi auch überpünktlich da. Die Fahrt verlief problemlos, was im Anbetracht der Uhrzeit ja normal sein sollte und so waren wir um ziemlich genau 5 Uhr am Terminal 1.

Hier trafen wir schon auf ein ziemliches Gewusel. Da ich aber schon vorab eingecheckt hatte und auch für uns beide die CoVID-Unterlagen für die Einreise fertig hatte (Pro-Tip: Wenn die Validierung der Impfzertifikate fehl schlägt, einfach das Dokument um 180° drehen), brauchten wir nur noch das Gepäck aufgeben. Und das geschieht bei EasyJet auch mittels Self-Service schnell und problemlos. Anschließend ging es recht zügig durch die Sicherheitskontrolle. Im Abflugbereich fühlte ich mich erstmals in Berlin wie auf einem richtigen Flughafen. Weder Tegel noch Schönefeld haben bei mir je dieses Gefühl erzeugt, von daher empfinde ich den BER definitiv als Verbesserung. Auch das Ambiente ist besser und ich fühlte mich eher an CDG oder LHR erinnert als an die alte Schmuddelhöhle TXL.

Der Flug ging pünktlich los und war fast komplett ausgebucht. Da wir gute Bedingungen hatten (und es kaum Turbulenzen gab) waren wir 40 Minuten früher als geplant auf Lanzarote.

Puerto del Carmen

Nachdem wir unser Gepäck wieder hatten wurde der Mietwagen abgeholt und ging es erst einmal nach Puerto del Carmen. Wir mussten sowieso bis 15:00 Uhr warten, da wir erst dann unsere etwas überdimensionierte Ferienwohnung beziehen konnten. Somit gingen wir durch den touristisch geprägten Ort etwas spazieren, da nach der langen Zeit des Sitzens die Bewegung gut tat. Ab jetzt kam auch das Urlaubsgefühl endlich an. Wir waren angekommen. Ab jetzt ist Erholung angesagt.

Auch wenn wir nur knapp zwei Stunden durch die Stadt bummelten, haben wir viele interessante Restaurants oder Pubs gesehen, die wir im Laufe der nächsten Woche mal besuchen werden. Auch das ein oder andere Kleidungsstück kann hier gefunden werden. Mal schauen, ob wir nicht doch noch was vergessen haben 🙂

Hier mal ein paar Eindrücke von Puerto del Carmen:

Unser Ferienhaus

Jetzt war es an der Zeit, dass wir uns in unsere Unterkunft begeben sollten. Ich hatte mich per WhatsApp schon mit unser Vermieterin ausgetauscht und von ihr sehr gute Instruktionen erhalten, wie wir zu unsrerem Ferienhaus kommen, die sich als wirklich sehr gut herausstellten. Ohne die Hinweise hätten wir es nie gefunden. Von daher großen Dank an Estefania.

Unsere Ferienwohnung ist eine komplette Etage eines Hauses, in dem im unteren Geschoss sich 3 weitere Ferienwohnungen befinden. Wir haben eine riesige Wohnung mit toller Terrasse sowie insgesamt 2 Swimmingpools zu Verfügung. Von der Terrasse aus haben wir einen tollen Blick bis runter auf den Atlantik.

Ich denke, wir werden unsere Zeit hier genießen und ich werde einiges an Inhalt für die Lanzarote-Seiten hier posten. Ob ich es täglich schaffe, dass weiß ich nicht, aber ich werde mich bemühen.

Hier mal ein paar Ausblicke inklusive des tollen Sonnenuntergangspanorama:

Das könnte dich auch interessieren …

Eine Antwort

  1. 16. November 2021

    […] in meinem ersten Beitrag schon versprochen, habe ich heute ein Update von unserem Urlaub auf Lanzarote. Bisher steht allerdings die Erholung […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.