Lanzarote 2021 – Tag 4

Heute bin ich wieder fleißig und poste ein Update über unseren vierten Tag auf Lanzarote. Die Nacht war etwas komisch. Gegen halb 5 sind wir durch kämpfende Katzen geweckt worden, welche der Meinung waren, ihre unterschiedichen Auffassungen direkt an unserem Haus austragen zu müssen. Trotzdem konnten wir dann doch weiter schlafen und sind gegen halb 9 aufgestanden. Das Frühstück wurde dann wie die letzten Tage auf der Terrasse eingenommen. In der unten stehenden Gallerie möchte ich die herrliche Aussicht von der Terrasse mit Euch teilen.

Ausblick beim Frühstück

Bild 1 von 5

Ausblick beim Frühstück

Teguise

Im Anschluss wollten wir dann nach Teguise fahren. Dort sollte ein Bauernmarkt stattfinden, leider nur nicht Mittwoch, wie wir nach unser Ankunft feststellen mussten, sondern am Sonntag. Da wir schon einmal da waren, entschieden wir uns, das idyllische Örtchen etwas anzusehen. Teguise hat mit Costa Teguise wenig gemeinsam. Während der Ort an der Küste sehr touristisch geprägt ist, kommen nach Teguise maximal Tagestouristen her und man findet hier eher das ursprüngliche Lanzarote.

Teguise ist ein recht beschaulicher Ort mit kleinen engen Gassen und typischen Häuschen. Sehr interessant fanden wir eine Burg, die oberhalb des Ortes auf einem Berg liegt. Im Castillo de Santa Barbara befindet sich ein Piratenmmuseum.  Leider hatte dieses wegen Renovierungsarbeiten gerade geschlossen. Also ging es weiter in die Stadt, in der wir zuerst ein Museum über Aloe Vera besuchten. Dort konnte man wieder viel über die hier sehr häufig angebaute und verwendete Pflanze erfahren,

 

Eingang nach Teguise

Bild 1 von 12

Eingang nach Teguise

Timple-Museum

Nachdem wir das Aloemuseum verlassen hatten entdeckten wir zwei Eingänge weiter ein Museum über Timple. Ich hatte bisher nichts davon gehört. Trotzdem entschlossen wir uns, in das Museum zu gehen und die 3 € Eintritt pro Person zu bezahlen. Und ich muss sagen, es hat sich gelohnt. Bisher wusste ich nicht einmal, was Timple ist.

Timple ist ein Saiteninstrument ähnlich einer Ukulele oder einer kleinen Gitarre, hat meist 5, manchmal auch 4 Saiten und kommt hier von den Kanaren. Im Museum werden viele Modelle ausgestellt, von ganz einfachen, typischen bis hin zu elektrisch verstärkten,

Ein paar Bilder könnt Ihr hier schon sehen, wenn ich wieder zu Hause bin, werde ich einen ausführlicheren Beitrag dazu schreiben.

Impressionen aus dem TImple-Museum

Bild 1 von 17

Impressionen aus dem TImple-Museum

Weinmuseum El Grifo

Wer es noch nicht gewusst hat: auch auf Lanzarote gibt es Weinanbau. Ich hatte unter anderem schon bei meinem Beitrag zur Twizy Tour darüber geschrieben, als wir die Bodegas Rubicon besuchten.

Auf dem Rückweg von Teguise zu unserem Ferienhaus machten wir einen kurzen Abstecher zu der Bodega El Grifo, die direkt an der LZ-30 liegt, mitten im Weinanbaugebiet La Geria. In der Bodega finden gerade Bauarbeiten statt, so dass nicht alles besucht werden kann. Vorteil ist allerdings, dass der Eintritt somit kostenlos ist. In dem zugänglichen Teil der Ausstellung werden verschiedene Maschinen und andere Dinge ausgestellt, die bei der Weinherstellung hier verwendet werden. Anschließend besuchten wir die Anbauflächen, wo der Wein auf eine etwas andere Methode angepflanzt wird als üblich.

Den hier angebauten Wein kann man verkosten und auch gleich kaufen. Zum Abschluss besuchten wir noch den hier angelegten Kaktusgarten, bevor es nach Hause ging.

Großes Schild an der Straße

Bild 1 von 24

Großes Schild an der Straße

Das könnte dich auch interessieren …

Eine Antwort

  1. 24. November 2021

    […] besuchen. Nachdem wir an unseren ersten beiden Versuche, die Märkte in Costa Teguise und Tequise zu besuchen, fehl schlugen, hatten wir ja gestern das erste mal Glück in Puerto […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.